Header-Bild
Landesmitgliederversammlung
Vom 9. bis 11. Oktober - Jetzt anmelden!

Wirtschaft & Soziales

Unsere Positionen rund um Wirtschafts- und Sozialpolitik:

In Berlin gab es im Jahr 2018 insgesamt circa 2.000.000 Wohnungen. Davon waren 1.650.000 Mietwohnbestand. Davon sind fast 200.000 Wohnungen sind in Besitz von Wohnungsgenossenschaften und 300.000 in städtischem Besitz. Weitere 75.000 Wohnungen sind sonstige Eigentumsformen, wie z.B. kirchliche Wohnungsunternehmen oder Gemeinschaftsprojekte. Von diesen Wohnungen sind wiederum ca. 25% als gemeinwohlorientiert anzusehen. Obwohl alle Eigentümer*innen Artikel 14 des Grundgesetzes unterliegen, wodurch […]

Die Klimakrise verschärft soziale Ungerechtigkeit und so sind Frauen* weltweit am stärksten von den Folgen der Klimakrise betroffen. Gerade Verkehrspolitik wird von Männern für Männer gemacht. Zum einen sind die meisten anerkannten Expert*innen und Politiker*innen männlich*, zum anderen liegen den getroffenen Maßnahmen oder Lösungsansätzen männlich konnotierte Verhaltensweisen zu Grunde. 82,5 % der Beschäftigten in der Automobilbranche sind männlich. [1] […]

Sprache spielt eine entscheidende Rolle bei gesellschaftlicher Teilhabe. In Berlin wachsen viele Kinder zwei- oder mehrsprachig auf. Dies sollte in Kindergarten und Schule aufgegriffen werden um eine Entwicklung hoher Kompetenz in mehreren Sprachen zu fördern. In Kita und Schule werden die Kinder als „nicht deutscher Herkunftssprache“ gelabelt und ihre Familiensprache wird nicht erfasst. Je höher die Kompetenz einer Person in […]

Eine Voraussetzung für gutes Lernen ist ein angenehmes Lernumfeld. Verdreckte Klassenzimmer, Gänge und Sanitäranlagen sind nicht förderlich für die Bildung von Schüler*innen, ganz im Gegenteil: wer sich sechs Stunden lang aus Ekel den Gang zur Toilette verkneift kann sich nicht gut konzentrieren. Häufig arbeiten Reinigungskräfte an Schulen zu sehr schlechten Bedingungen und werden ungenügend entlohnt. Wir fordern die Rekommunalisierung […]

Anfang des Jahres wurden etwa 2000 Personen gezählt, die in Berlin keine Unterkunft haben und auf der Straße leben. Obwohl diese Zahl deutlich geringer ist, als im Vorfeld erwartet, stehen im Gegensatz dazu nur etwa 1000 Notübernachtungen in der Kältehilfezeit bereit und lediglich circa 200 Schlafplätze im Sommer. Dass diese Anzahl nicht ausreicht, ist leicht zu erkennen! Wer versucht, die […]

Die Räumung des Syndikats am Anfang August war für Aktive in der linken Szene sowie die gesamte Nachbar*innenschaft ein Schlag ins Gesicht. Für viele andere war es mindestens sehr schade. Das Syndikat war für mehrere Jahrzehnte ein fester und zentraler Bestandteil der Neuköllner Kiezkultur. Es war Treffpunkt, Rückzugsort und nicht zuletzt ein politischer Raum, in dem Bildungsarbeit geleistet, eine solidarische […]

Die Grüne Jugend Berlin fordert die sofortige Evakuierung sämtlicher Geflüchteten-Lager innerhalb der Europäischen Union. Alle Menschen haben das Recht auf eine menschenwürdige Unterbringung. Dieser Anspruch sollte die Politik anleiten. Geflüchtete müssen demnach gut und sicher untergebracht werden. Die Zustände in den griechischen Lagern sind grausam. Im Camp Moria allein leben schätzungsweise immer noch ca. 15.000 Menschen, obwohl das Camp […]

Exponate mit einer ungeklärten Herkunft werden in einem nachgebauten Preußen-Schloss ausgestellt. Hunderte menschliche Überreste, die während des Kolonialismus zu Forschungszwecken nach Deutschland verschleppt wurden, befinden sich heute noch in Berlin. Die deutsche Kolonialgeschichte ist noch nicht mal ansatzweise ausreichend aufgearbeitet. Dieses Defizit muss ausgeglichen werden! Die Dekolonialisierungsprozesse in Kultur, Bildung und im öffentlichen Raum müssen massiv voran getrieben werden. […]

Clubs und ihr Programm sind für uns selbstverständlich Teil der Berliner Kulturlandschaft. Neben ihrer wirtschaftlichen Funktion treten sie auch kulturelle, soziale und politische Akteur*innen auf. Die Clubkultur bildet einen eigenen kreativwirtschaftlichen Bereich und präsentiert gleichzeitig ein kurartiertes, künstlerisches Programm. Clubs sollten deswegen als Kulturorte anerkannt und auch wie Kulturstätten behandelt werden. Berlins Clubkultur ist typischer Teil der urbanen Vielfalt und bedeutender Wirtschaftsfaktor, […]

Die Grüne Jugend Berlin wird sich im Superwahljahr für selbstbestimmte Sexarbeit einsetzt. Mit dem Zusammenschluss von Bundestagsabgeordneten von SPD und Union für ein Verbot von Sexarbeit wurden Stimmen laut, die sich gegen selbstbestimmte Sexarbeit richten und teilweise Sexarbeit mit Menschenhandel gleich setzten. Wir wollen im Diskurs eine deutliche Gegenstimme ausdrücken, da ein Verbot von Sexarbeit nicht nötig ist und […]