Zu der bevorstehenden Zerstörung der East-Side-Gallery erklärt der Landesvorstand der GRÜNEN JUGEND Berlin:

“Wir verurteilen, dass aus der größten Open Air Galerie der Welt, ein großes Stück zugunsten von Luxuswohnungen entfernt werden soll. Es kann nicht sein, dass der Senat keine Ausweichgrundstücke für den Bau des Luxus-Wohnturms zur Verfügung stellt.
Berlin braucht erschwingliche Wohnungen und mehr Grünflächen. Nicht noch mehr Wohnungen im oberen Preissegment, schon gar nicht auf Kosten eines der Wahrzeichen Berlins.
Wir fordern den Senat auf, die Notbremse zu ziehen und die Arbeiten zu stoppen.
Die GRÜNE JUGEND Berlin ruft außerdem dazu auf, sich heute morgen ab neun Uhr an der Menschenkette zu beteiligen vor der East-Side-Gallery.”