Header-Bild
Landesmitgliederversammlung
Vom 9. bis 11. Oktober - Jetzt anmelden!

Queer & Feminismus

Unsere Positionen rund um (Queer-)Feminismus:

Egal ob auf Bezirks-, Landes- oder Bundesebene – Unsere queerfeministischen Kämpfe müssen überall und radikal geführt werden, um das Patriarchat endlich zu überwinden.  Feminismus – queer, intersektional und trans*inklusiv.  Die GRÜNE JUGEND Berlin setzt sich für die Anerkennung und Gleichstellung/berechtigung aller Geschlechtsidentitäten und sexuellen Orientierungen ein. Wir kämpfen für die Rechte auf sexuelle und körperliche Selbstbestimmung von Frauen, Inter, nicht-binär […]

Die Klimakrise verschärft soziale Ungerechtigkeit und so sind Frauen* weltweit am stärksten von den Folgen der Klimakrise betroffen. Gerade Verkehrspolitik wird von Männern für Männer gemacht. Zum einen sind die meisten anerkannten Expert*innen und Politiker*innen männlich*, zum anderen liegen den getroffenen Maßnahmen oder Lösungsansätzen männlich konnotierte Verhaltensweisen zu Grunde. 82,5 % der Beschäftigten in der Automobilbranche sind männlich. [1] […]

Die Grüne Jugend Berlin möge folgenden Antrag beschließen und auf Bundesebene, sowie bei Bündnis 90/DIE GRÜNEN einbringen: Obwohl es nicht-heterosexuellen Paaren inzwischen ermöglicht wurde zu heiraten oder Lebenspartnerschaften einzugehen, besteht laut dem deutschen Abstammungsrecht eine „normale“ Familie noch immer aus einer Mutter und einem Vater. Aus diesem Grund ist ein Kind das in eine heterosexuelle Ehe oder Lebenspartnerschaft geboren wird meist […]

Die Berliner Kulturlandschaft ist insgesamt – gerade in den Führungsebenen und institutionell finanzierten Einrichtungen – weißer, männlicher und homogener als die Stadtgesellschaft. Dem männlichen Genie-Kult und dem Bild vom weißen, akademischen, cis Mann an der Spitze großer Kulturinstitutionen wollen wir mit einer diversitätsorientierten und feministischen Kulturpolitik widersprechen! Auch inhaltlich darf sich das Berliner Kulturangebot nicht nur an eine weiße Mehrheitsgesellschaft richten, […]

Warum Kulturelle Bildung? Kultur, Kreativsein und Kulturelle Bildung machen erfinderisch, sensibilisieren, geben Raum für Persönlichkeitsentwicklung und schenken Selbstbewusstsein. Außerdem legen sie einen Grundstein für die kulturelle Teilhabe und ermöglichen es den Adressat*innen, nicht nur am kulturellen Leben teilzunehmen, sondern auch ihre eigenen Themen und Gedanken einzubringen. Mit einer inklusiven, niedrigschwelligen und aufssuchenden Kulturellen Bildung streben wir an, dass möglichst viele Menschen […]

Hiermit möchte ich den Antrag stellen, dass wir uns für TINklusive Räume an den Berliner Hochschulen aussprechen. Trans*, inter* und nicht-binäre Menschen (abgekürzt TIN) werden an den Berliner Hochschulen immer noch diskriminiert. Seit Jahren setzen sich verschiedene studentische Vereinigungen ein, um die feindlichen Strukturen zu ändern. Die Student*innen werden dabei in ihrer Entfaltung und Möglichkeit des Wissenserwerbs […]

Im Kurfürstenkiez gibt es seit jeher immer wieder Konflikte zwischen Anwohnenden und der dort ansässigen Sexarbeitendenszene. Teile der Anwohnenden rund um das Gebietstören sich an der Verschmutzung der Straßen durch zurückgelassene Spritzen und Kondome sowie der im öffentlichen Raum stattfindenden Sexarbeit. Einige Politiker*innen und Vereine fordern deshalb ein Verbot von Sexarbeit in diesem Gebiet. Wir […]

Seit Anfang des Jahres rufen weltweit nach und nach Städte den Klimanotstand aus. Sie alle sind sich einig: Wir müssen endlich radikale Maßnahmen umsetzen, um den menschengemachten Klimawandel einzudämmen! Schon heute verlieren tausende Menschen aufgrund von Klimakatastrophen ihr Zuhause und auch in Berlin werden die Folgen des Klimawandels immer spürbarer. Allein im letzten Jahr sind […]

Am Donnerstag den 8. März ist Frauen*Kampftag! Dazu erklärt Jana Brix, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Berlin: „Die Debatte um #metoo hat deutlich gemacht, wie viele Frauen* und weiblich gelesene Personen von sexualisierter Gewalt betroffen sind. Immer wieder müssen Betroffene darum kämpfen, dass ihnen geglaubt wird und ihre Erfahrungen ernst genommen werden. Auch in 2018 gilt […]

Anlässlich der Forderung Stephan von Dassels, Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, eine Verbotszone für Straßenprostitution im Kurfürstenkiez zu errichten, erklärt Caspar Schumacher, Landessprecher der GRÜNEN JUGEND Berlin: „Ein lokales Verbot von Sexarbeit im öffentlichen Raum ist nicht konstruktiv und führt zu einer Verlagerung der Sexarbeit in andere Kieze und in die Illegalität. Statt eines „Prostitutionsschutzgesetzes“, das Sexarbeiter*innen […]