Fünf Menschen aus dem Fachforum Ökologie, Mensch und Tier der GRÜNEN JUGEND Berlin protestierten gemeinsam am 11.08. mit 200 weiteren Tierversuchsgegner*innen vor dem Max-Dellbrück-Centrum. Das Bündnis Tierschutzpolitik hatte aufgerufen, gegen den Ausbau von Deutschlands ohnehin größtem Tierversuchslabor zu demonstrieren.
Von uns war ursprünglich ein Straßentheater geplant. Als Mäuse und Wissenschaftler*innen verkleidet wollten wir Passant*innen auf kreative Art dazu anhalten, sich mit dem Thema Tierversuche auseinanderzusetzen.

Leider trafen wir nicht soviele Passant*innen an, deshalb konzentrierten wir uns auf die Präsenz mit Schildern und Plakaten und Sprechchören vor dem Campuseingang. Spontan bildete sich ein Flashmob, an dem wir und dreißig Weitere sich beteiligten. Gemeinsam sprengten wir das Sommerfest des Max-Dellbrück-Centrums, stellten uns vor die Bühne und versuchten, den Verantwortlichen im MDC und den Besucher*innen des Sommerfestes einen Spiegel vorzuhalten: “Blut, Blut, Blut an euren Händen”.

Milas Eindruck von der Aktion: “Ich fand es beeindruckend, dass der Pressesprecher des MDC, sich mit uns über die Vorgänge im Institut unterhalten hat Allerdings frage ich mich, wie ehrlich er dabei gewesen ist.” Silke meint zu der Aktion: “Für mich war es ja die erste dieser Art und ich freue mich total, dass wir das Straßentheater diesen Samstag beim Vegan-Vegetarischen Sommerfest dann durchführen.”

Diesen Samstag beteiligt sich das FaFo ÖMT am Stand der AG Mensch und Tier der GRÜNEN auf dem Vegan-Vegetarischen Sommerfest auf dem Alexanderplatz vor dem Brunnen der Völkerfreundschaft. Ansonsten könnt ihr die Termine unserer Treffen der Homepage entnehmen und euch auf unserer Mailingliste eintragen.