Am Mittwoch findet ab 17 Uhr die diesjährige Demonstration zum Frauen*kampftag statt.
Dazu erklärt Caspar Schumacher, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Berlin:
Auch noch im Jahr 2017 müssen  Frauen*, Inter- und Transpersonen überall auf der Welt für ihre Rechte  kämpfen. Stereotype teilen Menschen ein in Weiblich und Männlich. Dabei  werten sie meist Weiblichkeit ab und Männlichkeit auf. Am  Frauen*kampftag wollen wir für die Rechte derer kämpfen, die durch das  Patriarchat unterdrückt werden. Und zwar explizit auch und gerade für  Inter- und Transpersonen, PoC Frauen*, Sexarbeiter*innen und geflüchtete  Frauen*. Zu oft werden diese in feministischen Debatten vergessen,  ignoriert, ausgestoßen. Wir brauchen einen inklusiven Feminismus für  alle, nicht nur für weiße Akademiker*innen.
Annkatrin Esser, Frauen*, Inter-, Transpersonen und genderpoltische Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Berlin ergänzt:
„Heutzutage ist die Gleichberechtigung zwischen den Gendern (sozialkonstruiertes Geschlecht) nicht erreicht.
Gleichberechtigt  zu sein, bedeutet mehr, als formal die gleichen Rechte zu haben! Es geht  um Vorurteile und Rollenbilder in den Köpfen der Menschen und wie sie  sozialisiert wurden.
Ob in  Deutschland, Polen oder der USA aktuell bekommen Menschen mit veralteten,  menschenverachteten Rollenbildern immer größeren Zuspruch. Rechte Ideologien greifen unsere offene  Gesellschaft an. So sind wir sogar gezwungen bestehenden Errungenschaften zu verteidigen.
Gerade jetzt müssen wir als globale Bewegung inklusiv für alle sein und gemeinsam laut Widerstand leisten! Wir müssen gegen  den Rechtsruck, gegen reaktionäre Vorstellungen von  Arbeitsverhältnissen,  Familien- und Rollenbilder sowie Sexualität auf  die Straße gehen und für ein selbstbestimmtes Leben für alle kämpfen!“
Sexismus und Frauen*feindlichkeit müssen  von allen gemeinsam 365 Tage im Jahr  bekämpft werden – nicht nur am  Internationalen Frauen*tag. Trotzdem ist es wichtig ein Zeichen für eine offene Gesellschaft zu setzten!
Die GRÜNE JUGEND Berlin trifft sich ab 17 Uhr am Herrmanplatz (Eingang Karstadt zwischen Hasenheide und Urbanstraße).
Mehr Informationen zur Demonstration vom Frauen*kampftagsbündnis findet sich unter:
www.facebook.com/8MaerzFrauenkampftag/