Anlässlich der Bekanntgabe der Ergebnisse der CDU-Mitgliederbefragung zur Öffnung der Ehe erklärt Emma Sammet, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Berlin:

„Die CDU hat keine sinnvolle Vorstellung von einer modernen Stadt und Gesellschaft. Sie bleibt lieber im letzten Jahrtausend stehen. Von gemeinsamen Visionen für Berlin lohnt es sich nicht mal mehr zu träumen. Diese Berliner CDU kann keine Partnerin für die Grünen sein.“

Christoph Husemann, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Berlin ergänzt:

„Wir drängen weiter auf die Öffnung der Ehe und eine Zustimmung Berlins im Bundesrat und die Freigabe der Abstimmung im Bundestag. Dies kann allerdings nur ein erster Schritt sein. Wir fordern die Einführung eines Familienvertrags, der unabhängig von der Personenanzahl, Geschlechtern und von sexuellen Beziehungen ist.“