Header-Bild
Bunt. Besonders. Berlin.

Allgemein

Vom 15. – 21. August 2017 organisierte die GRÜNE JUGEND Berlin mit den Yesil Sol Gencler ein politisches Jugendcamp in Aliaga, Izmir. Insgesamt gab es 58 Teilnehmende. 14 Teilnehmer*innen aus Deutschland (Berlin, Dresden, Leipzig, Lüneburg) und 44 Teilnehmer*innen aus der Türkei (Ankara, Adana, Antalya, Bursa, Gaziantep, Istanbul, Izmir, Mersin, Samsun, Zonguldak). Das Durchschnittsalter lag bei […]

Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ist mit der rechtsextremen AfD eine Partei mit offenen Nazis in Fraktionsstärke in den Bundestag eingezogen.. Damit manifestiert sich der Rechtsruck und eine menschenverachtende Agenda in den Parlamenten. Längst hat diese Agenda auch in unserer Sprache, unserer Gesellschaft und auf den Straßen Einzug gefunden. Die Partei, die ihren Rassismus in […]

Die Grüne Jugend setzt sich dafür ein, eine Zusatzausbildung vor allem für die Mitarbeiter*innen des Sozialpsychiatrischen Dienstes, des Jugendamtes (RSD) und der Jobcenter zu schaffen, um das Beratungs- und Betreuungsangebot des Dienstes um eine kompetente psychologische und soziale Beratung für Menschen und Angehörige der „Queeren Community“ zu erweitern. Ein starker Fokus in dieser Zusatzausbildung soll […]

Die Grüne Jugend fordert von den Berliner Bäderbetrieben ein, das Angebot für Frauen*schwimmen jenseits des momentan in Neukölln existierenden Angebots auf mehr Bezirke in Berlin auszuweiten. Die Nichtschwimmer*innen-Rate ist unter Frauen* sehr viel höher als bei Männern. Das kann eine Lebensgefahr darstellen. Jedoch ist die Hürde in ein gemischtgeschlechtliches Schwimmbad zu gehen aus verschiedensten Gründen […]

Warum machen wir eine Strukturdebatte? Die GRÜNE JUGEND versteht sich als ein basis-demokratischer Verband ohne viele Hierarchien, in den alle die Möglichkeit haben sollen, sich einzubringen. Deshalb ist es unsere Aufgabe, unsere Strukturen stetig zu hinterfragen und sie übersichtlicher und inklusiver zu machen. Die GRÜNE JUGEND besteht nicht nur aus dem Landesvorstand (Lavo), sondern vor […]

Am Sonntag, den 12. November 2017, haben wir auf unserer Landesmitgliederversammlung Ämter im Landesvorstand nachgewählt sowie diverse Anträge beschlossen. Jana Brix wurde als Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Berlin gewählt. Sie ergänzt Louisa Hattendorff im Sprecher*innenteam. Kira Wesbuer als Politische Geschäftsführerin und Sebastian Weise als Schatzmeister komplettieren den geschäftsführenden Landesvorstand. Als Beisitzer wurde Frederik Neuhof nachgewählt. […]

Am Donnerstag, den 10. August, haben wir gemeinsam mit dem gesamten Landesverband unsere Kampagne zur Bundestagswahl gestartet. Denn dieses Jahr geht es um viel: Wir müssen den gesellschaftlichen Rechtsruck aufhalten und ihm unsere Ideen einer solidarischen und ökologischen Welt, in der jeder Mensch selbstbestimmt leben kann, entgegenhalten. Im Wahlkampf kämpfen wir für einen Politikwechsel und […]

Anlässlich der Forderung Stephan von Dassels, Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, eine Verbotszone für Straßenprostitution im Kurfürstenkiez zu errichten, erklärt Caspar Schumacher, Landessprecher der GRÜNEN JUGEND Berlin: „Ein lokales Verbot von Sexarbeit im öffentlichen Raum ist nicht konstruktiv und führt zu einer Verlagerung der Sexarbeit in andere Kieze und in die Illegalität. Statt eines „Prostitutionsschutzgesetzes“, das Sexarbeiter*innen […]

Anlässlich des Beginns des Modellprojekts zu „intelligenter Videoüberwachung“ am Berliner Bahnhof Südkreuz erklärt Louisa Hattendorff, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Berlin: „Das Modellprojekt zu „intelligenter Videoüberwachung“ schafft keine Sicherheit, sondern nimmt Grundrechte. Dabei mangelt es dem Projekt nicht nur an parlamentarischer Kontrolle und einer ausreichenden gesetzlichen Grundlage. Auch die Bundes- sowie die Landesdatenschutzbeauftragte warnen vor erheblichen […]

Anlässlich der brutalen Räumung der Friedel54 in Neukölln erklärt Caspar Schumacher, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Berlin: „Innensenator Andreas Geisel scheint sich ein Vorbild an der Brutalität seines Vorgängers Frank Henkel genommen zu haben. Der Polizeieinsatz bei der Räumung der Friedel54 ist unverhältnismäßig, willkürlich und gewalttätig. Friedliche Aktivist*innen wurden bewusstlos geschlagen, Demosanitäter*innen nicht durchgelassen. Die 32. Hundertschaft, […]